Das Adolf-Würth-Zentrum gestaltet im Rahmen seiner Möglichkeiten Ausstellungen zu wechselnden Themen.
Seit Mai 2015 zeigt das Museum nun anhand zahlreicher Originaldokumente das Werk und Leben des bedeutenden Psychologen Carl Stumpf (1848-1936) und seiner nicht minder beeindruckenden Schüler Wolfgang Köhler (1887-1967), Kurt Koffka (1886-1941), Kurt Lewin (1890-1947), Max Wertheimer (1880-1943) und Friedrich Schumann (1863-1940), die durch die Begründung der Frankfurter und der Berliner Schule der Gestaltpsychologie Weltruhm erlangten.
Neben biografischen Erzählungen dürfen sich die Besucher auf historische Ton- und Filmaufnahmen sowie auf Demonstrationen an Originalapparaturen freuen.

Besichtigungszeiten

Die Ausstellung kann von Montag bis Donnerstag zwischen 9:00 und 17 Uhr sowie Freitags von 9 - 14 Uhr nach vorheriger Anmeldung besichtigt werden.

Tel. ++49 (0)931 318-8683                      E-Mail: awz@uni-wuerzburg.de